One Billion Rising

One Billion Rising als gemeinsame Schülerinnenaktion in Linz

 

 

200 SchülerInnen tanzten zu 'Break the Chain'

 

200 SchülerInnen der Neuen Mittelschulen NMS 17, NMS 18, der Volksschule 28, und der ‚Schule für dich und mich‘ (ASO 6) beteiligten sich am Donnerstag, den 11. Februar 2016

am weltweiten Tanzflashmob gegen Gewalt an Frauen. Die Aktion fand vor dem Schulzentrum Flötzerweg statt und wurde von StRin Mag.a Eva Schobesberger eröffnet.

 

Nach wochenlangem Training und Vorbereitungsarbeiten war es so weit: die Schülerinnen der dritten und vierten Klassen der NMS 17 und 18 tanzten vor der Schule zu ‚Break the Chain’ und wurden mit Plakaten und viel Applaus von Schülerinnen und Schülern des Schulzentrums begeistert unterstützt.

 

Rund um den Valentinstag, dem 14. Februar, erheben sich weltweit auch heuer eine Milliarde Menschen und tanzen für ein Leben frei von Gewalt. Die Schülerinnen des Schulzentrums am Flötzerweg waren mit großem Engagement Teil der internationalen Aktion gegen Gewalt.

 

 

Die Kampagne One Billion Rising begann als Aktionsaufruf vor dem Hintergrund einer Statistik der Vereinten Nationen, wonach eine von drei Frauen auf diesem Planeten im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt wird. Bei einer Weltbevölkerung von sieben Milliarden Menschen sind dies mehr als EINE MILLIARDE FRAUEN UND MÄDCHEN. 

 

 

Kontakt für Rückfragen: NMS 17 - Sonja Ablinger 0664/507 1313

 

Video


Fotos