Peer Mediation 26. und 27. Jänner 2014

Spiegeln, Reframen und das Eisbergmodell

 

Nein, das sind keine neuen Techniken der Polarseefahrt sondern Begriffe der Mediation.

An der Neuen Mittelschule 17 werden heuer erstmals Schüler und Schülerinnen als Peer MediatorInnen ausgebildet. Ein zweitägiges Seminar Ende Jänner im Naturfreundehotel in Spital am Pyhrn war der Auftakt zur Ausbildung.

 

16 Schülerinnen und Schüler aus den 2. und 3. haben sie freiwillig gemeldet und beworben.

Das Einstiegsseminar legt die ersten Grundlagen für die neuen „Peer MediatorInnen“. Sie lernen die einzelnen Schritte eines Streitschlichtungsgespräches, üben die Technik des „Spiegelns“, des „Standortwechsels“ und trainieren in Rollenspielen. Auf dem Seminar wurde aber auch viel gelacht, gespielt und gealbert – eben alles gemacht was so eine Gruppe richtig zusammenschweißt. Zusammengehörigkeitsgefühl ist für die StreitschlichterInnen an unserer Schule sehr wichtig, denn einfach ist ihre Aufgabe nicht – aber lohnend für alle Beteiligten.

 

Als ausgebildete StreitschlichterInnen für Konflikte zwischen SchülerInnen werden sie später vermitteln, sich die unterschiedlichen Positionen anhören, versuchen zu verstehen und den Streitparteien helfen, eine gemeinsame Lösung zu finden. Die nötigen Kompetenzen dazu eigenen sie sich nach dem Start im Naturfreundehotel im Rahmen der Unverbindlichen Übung

„Peer Mediation – Streitschlichtung“ an.

 

Das zweitägige Seminar in Spital am Pyhrn wurde finanziell von der Schule und Stadträtin

Mag.a Eva Schobesberger unterstützt. Dafür bedanken wir uns ausdrücklich.

 

 

Geleitet und gestaltet wurde das Einstiegsseminar von Sonja Ablinger und Andrea Auer.