Aktuelle Informationen

NMS 17 Direktion

Elternbrief                                                                                                Linz, am 2. Juli 2020

 

UNTERRICHTSUNTERBRECHUNG IN DER SCHULE AB 3. 7. 2020  

 

Sehr geehrte Eltern!

Wie Sie den Medien bzw. der Mitteilung auf der Homepage der NMS 17 sicherlich bereits entnehmen konnten, müssen die Linzer Schulen auf behördliche Anweisung hin ihren Unterrichtsbetrieb vor Ort wieder auf Distance Learning umstellen.      

 

Somit stellt auch die NMS 17 den Schulbetrieb ab Freitag, 3. 7. bis Freitag, 10. 7. wieder auf             Distance Learning um.  Alle Kinder der Schule müssen in dieser Zeit wieder zu Hause lernen.

 

Für Kinder, die am Vormittag dringend eine Betreuung brauchen, wird am Vormittag an jenen Tagen, an denen sie Schulunterricht gehabt hätten, eine Betreuung in der Schule angeboten.
Im Ausnahmefall können Kinder bis DO, 9. 7., auch täglich eine Betreuung in Anspruch nehmen.

 

Schulsachen, die noch in der Schule verblieben sind, können nach Terminvereinbarung mit dem KV in der Schule abgeholt werden.
Spind-Schlüssel müssen spätestens am Zeugnistag abgegeben werden.

 

Die Zeugnisse werden am Freitag gestaffelt in Zeitfenstern ausgegeben. Die genaue Uhrzeit wird vom Klassenvorstand bekanntgegeben.

 

Liebe Eltern, auch für die Schulleitung kommt diese Maßnahme überraschend. Ich bitte daher nochmals um Ihr Verständnis und hoffe mit Ihnen, dass wir im Herbst dann wieder im gewohnten Normalbetrieb starten können.

Falls Ihr Kind derzeit die 4. Klasse besucht,
danke ich für die Zusammenarbeit und für Ihr Vertrauen
und wünsche Ihnen und Ihrem Kind alles Gute für die Zukunft.

Falls Ihr Kind noch jünger ist, wünsche ich Ihnen erholsame Urlaubstage im Sommer  
und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit im Herbst.

 

 

Mit freundlichen Grüßen!
Dir. Günther Schüttengruber, e.h.  

          NMS 17  Corona Schulunterbrechung ab 18. Mai beendet 

 

Sehr geehrte Eltern! Ich bitte um Ihr Verständnis: 

Eltern gelten gesetzlich als schulfremde Personen und dürfen das Schulgebäude nur gegen telefonische Voranmeldung (in der Direktion) betreten.

 

 

  


Sehr geehrte Eltern!

Ich wünsche einen guten Tag!

 

 

Seit 18. Mai (Gruppe A)  oder 19. Mai (Gruppe B) ist die Schule wieder öffnet. 

Dazu gelten - bedingt durch Corona - folgende Vorsorgemaßnahmen:

 

Die Vorgaben:

 

Die Schüler kommen nur an bestimmten Tagen in die Schule.  

 

Es gibt einen neuen Stundenplan, es gibt keinen Nachmittagsunterricht.  

 

Der Unterricht beginnt für unterschiedliche Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten.  

 

Auf dem gesamten Schulareal gilt die übliche Personen-Abstand-Pflicht.  

 

Beim Sitzen im Klassenraum muss ausreichend Abstand gehalten werden. 

 

Alle Personen müssen besondere Hygienevorschriften einhalten: 

Insbesondere die Handhygiene ist wichtig: 

 

Die Hände sind jedenfalls zu waschen:

- beim Betreten und Verlassen der Schule. 

- nach dem Nasenputzen, Niesen und Husten

- vor dem Essen 

- nach dem Toilettengang

- nach Pausen

 

Bitte teilen Sie dies Ihrem Kind  mit:  

KINDER, DIE ABSICHTLICH ODER GROB UNACHTSAM GEGEN DIE HYGIENEVORSCHRIFTEN VERSTOSZEN, 

STELLEN EINE MÖGLICHE GESUNDHEITSGEFÄHRDUNG FÜR MITSCHÜLERINNEN DAR

UND WERDEN VOM SCHULBETRIEB SUSPENDIERT.        

 

Mit freundlichen Grüßen !

Dir. G. Schüttengruber 

 

 

Vorgaben: 

Wiedereinstieg in die Schule ab 18 Mai:

Es wird  einen "Schichtbetrieb" geben.  

Die Klasse wird in 2 Gruppen geteilt.

Eine Gruppe besucht z. B. die Schule am MO/MI/FR, die zweite Gruppe am DI/DO.

In der Folgewoche ist es dann umgekehrt.  

Die Gruppen werden für die Ankunft in der Schule noch einmal geteilt, eine Gruppe kommt um 7:40-7:50, die andere Gruppe um 7:50-8:00 Uhr. Dadurch soll Stau beim Ankunfts-Händewaschen in der Klasse verhindert werden.     

 

Der Unterricht dauert bis 13:20 Uhr (oder am FR bisd 12:25 - je nach Klasse)

 

   

ES DÜRFEN NUR GESUNDE KINDER IN DIE SCHULE GESCHICKT WERDEN!

 

GTS -  "TABE" in der Kleingruppe:

Täglicher Betrieb. flexible Betreuungszeiten. Abrechnung nach anwesenden Tagen des Kindes.  

Bis der Betrieb der Nachmittagsbetreuung in den Normalbetrieb übergeht gilt lt. Beschluss des Stadtsenats vom 16.4.2020 folgende Regelung (ab 16.03. und solange, bis der Betrieb wieder gänzlich in den Normalbetrieb übergeht): 

Jene Kinder, die die Betreuung nicht in Anspruch genommen haben, brauchen für diesen Zeitraum auch keine Gebühr bezahlen.

Alle anderen GTS-Schülerinnen und Schüler werden wöchentlich abgerechnet.

 

Kinder, die die Schule nicht besuchen, müssen eigenständig zu Hause lernen.

Die Schule nimmt dazu Prüfungen ab.

 

Kinder können gegen Voranmeldung auch an unterrichtsfreien Tagen (MO-FR) un die Schule kommen.

Sie werden an diesen Tagen (kostenlos) beaufsichtigt. 

 

Mit freundlichen Grüßen! 

Dir. Günther  Schüttengruber 

 

 

 

 

  Hygienemaßnahmen für Schülerinnen: Bitte besprechen Sie die Regeln mit Ihrem Kind:

 

Nur gesund in die Schule kommen!

Der  erste Weg führt zum Waschbecken - bis dahin: Nichts angreifen!

Der Personenabstand muss immer eingehalten werden. 

Im Schulgebäude gilt Maskenpflicht!

ImSchulgebäude/auf den Gängern gilt eine Rechts-Gehordnung: RECHTS GEHEN UND ABSTAND HALTEN

 

 

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen!

Dir. Günther Schüttengruber

 

 

 



0732 3 83 6 87 - 11

 

0800 / 2212 0080 

 

1450

                      

147          

 

 

142

                        

01 / 5048 0000   

Die Schuldirektion hilft gerne weiter!

 

Hotline AGES. Allgemeine Infos zu Corona. Gratis, Mo-Fr ab 9h

 

Gesundheitshotline. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie an Corona erkrankt sind. Gratis, 0-24h

 

Rat auf Draht. Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche. Gratis. Geben Sie Ihren Kindern ggf. diese Telefonnummer.

 

Telefonseelsorge. Sorgentelefon für Erwachsene. Gratis, 0-24h

 

Helpline des Berufsverbandes der Österreichischen     Psycholog/innen. Kostenlose Beratung.

 

 


Telefon-Journaldienst  NMS 17   MO, ab 8:00 Uhr - FR, 16:00 Uhr   (0732) 3 83 6 87-11